Wir suchen Dich!

Wir suchen Dich!

„Oh wie süß die doch sind, das möchte ich auch machen“

Wir vom Verein „Welt der Igel e.V.“ möchten gerne Zuwachs bekommen. Mal nicht in Form stachliger Kastanien, sondern durch Pflegestellen, Päppler, Auswilderungs- und natürlich auch Überwinterungsstellen.
In den letzten Jahren bekommen wir leider immer mehr kranke oder verwaiste Igel. Dieses Aufkommen schaffen wir mit unseren aktuell bestehenden Pflegestellen nicht mehr. Wir benötigen Hilfe und suchen darum eventuell genau Dich!

Oft lesen oder hören wir: „Oh wie süß die doch sind, das möchte ich auch machen“.

Wir erklären dann die Voraussetzungen, um diese Tiere adäquat zu pflegen. Auch müssen wir darüber aufklären, dass leider nicht immer alles so süß ist. Igel- bzw. Wildtierpflege bedeutet Arbeit und es müssen gewisse Voraussetzungen bestehen bzw. mitgebracht werden.

Voraussetzung für Pflegestellen:
• Lernbereitschaft.
• Geduld.
• Ein extra (Igel-) Zimmer mit Fenster und Heizung.
• Zuverlässigkeit.
• Liebe zum Tier und seinen Eigenheiten wie z.B. Geruch, Geräusche und Sauberkeit.
• Finanzelle Möglichkeiten.
 
Voraussetzung für Überwinterungsstellen:
• Die Bereitschaft ein Überwinterungsgehege aufzustellen.
• Bis die Tiere im Winterschlaf sind, muss das Gehege (nicht das Schlafhaus!) täglich gesäubert und mit frischem Wasser & Futter bestückt werden.
• Wenn die Tiere aus dem Winterschlaf erwachen, müssen sie wieder auf Gewicht gebracht werden.
 
Voraussetzung für Auswilderungsstellen:
• Die Bereitschaft ein Auswilderungsgehege im Garten aufzustellen. Der Igel muss dort für mindestens 10 Tage untergebracht werden, bevor er ausgewildert werden kann.
• Aufgrund des massiven Insektenrückganges müssen die Tiere ganzjährig zu gefüttert werden (in den Sommermonaten mit Nass- und Trockenfutter und im Winter mit Trockenfutter für Katzen).
• Der Garten muss Igel-freundlich, naturnah und Insekten-freundlich sein. Er sollte nicht direkt an eine Hauptstraße angrenzen. Der Auswilderungsplatz sollte, wenn möglich, ländlich liegen.
• Es sollten Futterhäuser / Schlafhäuser vorhanden sein (z.B. Steinhaus, Totholzhaufen etc.), wo sich die Igel – sollten sie es wollen – dauerhaft ein Nest bauen können.
• Wenn ein Igel zugefüttert wird, dann „verliert“ er natürlich auch einiges hinten heraus. Wer kennt nicht den Ausdruck „Heckenschwein“. So bildhübsch die Tiere auch sind, so viele Stinkbomben hinterlassen sie auch. Diese sollten ab und an aufgesammelt und die Winterstelle / Futterstelle sauber gehalten werden, um etwaige Ansteckungsgefahren zu vermeiden.

Vielleicht fragst Du Dich jetzt: „Warum beginnt man die Suche nach weiteren Pflege- und Überwinterungsstellen mit den nicht unbedingt positiven Eigenschaften des Päppelns!?“
 
Ganz einfach! Wir suchen langfristige Stellen, die nicht nach kurzer Zeit wieder abspringen und die vorab wissen worauf sie sich einlassen. Wir suchen feste Mitglieder in unseren Reihen, auf die wir uns verlassen können und die all das auf sich nehmen möchten.
 
Natürlich haben wir von „Welt der Igel“ auch einiges zu bieten:

• Ein tolles, (Igel-) verrücktes Team. Wir lernen täglich voneinander und helfen uns gegenseitig.
• Jede Pflege- und Überwinterungsstelle wird vom Verein mit Leihutensilien und Pflegeartikel ausgestattet.
• Spenden werden untereinander geteilt.
• Sollte ein Urlaub anstehen oder aus anderen privaten Gründen die aktuellen Tiere in der Pflegestelle nicht mehr versorgt werden können, springen anderen Pflegestellen ein und helfen umgebend.
• Schulungen rund um die Pflege und Betreuung der Tiere erfolgt persönlich.
• Alle Pflegestellen sind den Vereinsvorsitzenden persönlich bekannt und werden besichtigt.
• Finanzielle Unterstützung am Jahresende, wenn es die Vereinskasse zulässt.
• Öffentlichkeitsarbeiten zusammen meistern.

• Schulungen im Notfalltelefon.

Aktuell und auf längere Sicht werden Auswilderungsstellen / Überwinterungsstellen im Raum:

Bodensee, Ravensburg, Weingarten, Langenargen, Sigmaringen, Pfullendorf, Gammertingen, Göppingen, Tübingen und Ulm gesucht.

Da immer mehr Anfragen und Hilferufe weit über den Raum Bodensee und schwäbische Alb hinaus bei uns eingehen, sind wir bemüht, ein deutschlandweites Netz aufzubauen. Ebenfalls würde sich unsere Pflegestelle im Raum Braunschweig (Niedersachsen) über eine weitere, orts- bzw. bundesnahe Unterstützung freuen.

Bei Interesse oder Fragen meldet Euch gerne!

Kontaktaufnahme per Email, über unser Kontaktformular  oder per Telefon unter 0751 5578890 (bitte auf den AB sprechen).

 
Das komplette „Welt der Igel e.V.“ Team  freut sich auf Dich! 
Sandra Gleich
Igelpflegerin

Der verlorene Kampf…

Der verlorene Kampf...

Igelpfleger müssen oft mit den Tränen kämpfen. Bilder wie diese sind sind immer mehr zu sehen…

Und wieder haben wir einen Kampf verloren …. Lotte ein adultes Weibchen 🖤

Lotte wurde morgens gegen 10.00 Uhr von der Finder beim spazieren gehen mit ihrem Hund gefunden. Total abgemagert übersäht von Fliegeneier. Dank einer guten Anleitung am Telefon konnte die Finderin viele Fliegeneier entfernen.

Als Lotte dann gegen Spätmittag endlich auf dem Behandlungstisch unserer Pflegestelle war bot sich dort ein Bild des Schreckens.
Das warme Wetter lies die Maden sehr rasch schlüpfen und es befanden sich bereits Mini-Maden in beiden Augen und dem Mund von Lotte.
Stundenlang wurden diese abgetragen, die Wunden gesäubert, Maden entfernt.

Leider hat es Lotte nicht geschafft, sie ist am nächsten Tag ruhig eingeschlafen 😢

Lotte fiel keinem Unfall zu Opfer, keinem massiven Parasiten-Befall …. NEIN Lotte ist verhungert und verdurstet.

Ihr Stachelkleid lag neben ihrem Körper so extrem untergewichtig war sie 🖤

Unsere Wildtiere verdursten und verhungern wir möchten euch bitten helft ihnen … stellt frisches Wasser bereit, legt eine geschützte Futterstelle an und füttert Igel zu (Getreide-freies und zuckerfreies Katzenfutter ohne Soße mit einem Fleischanteil von über 65%. Ungewürztes Rührei oder Rinderhackfleisch, gekochte Hähnchenschlegel .., bitte kein gekauftes Igelfutter sorry aber das ist gelinde gesagt Müll).

Unser ältestes Wildtier ist vom aussterben bedroht … das dürfen wir nicht zulassen.
Lotte ist ein Opfer des massiven Insekten-Rückgangs für sie kam jede Hilfe zu spät 🥺 aber da draußen gibt es noch Igel die eure Hilfe benötigen …. lasst sie bitte nicht im Stich ❤️

Vielen Dank im Namen des kompletten Teams von „Welt der Igel e.V.“

Sandra Gleich
Igelpflegerin
Igelnews

Wir suchen Dich!

Wir suchen Dich! „Oh wie süß die doch sind, das möchte ich auch machen“ Wir vom Verein „Welt der Igel e.V.“ möchten gerne Zuwachs bekommen.

Weiterlesen »